Emotionaler Stress & Unsicherheit

Die vielleicht erste emotionale Stress-Geschichte finden wir in der griechischen Sage des Sisyphos. Sisyphos wurde von Zeus bestraft, weil er ein Geheimnis verraten hatte. Die Strafe bestand darin, einen schweren Stein einen Berg hinaufzurollen. Immer kurz vor dem Ziel, als er geglaubt hatte, es geschafft zu haben, rollte der Stein wieder herunter und die Qual begann wieder von neuem. 

Oft empfinden wir permanenten Stress ähnlich wie Sisyphos.

  1. Das Leiden ohne Ende

  2. Die Sinnlosigkeit des Tuns

  3. Die fehlende Balance zwischen Aktion und Pause

 

 

 

 

Wenn wir unter einer chronischen Erschöpfung leiden und keine Kraft mehr für den normalen Alltag haben, sind unsere Energiereserven aufgebraucht. Doch wodurch wurden diese erschöpft?

 

Es könnte sein, dass wir schon sehr lange Zeit etwas tun, was überhaupt nicht unseres ist und wir auch gar nicht tun sollen.

 

Aber warum auch immer, halten wir daran fest. Der Spalt zwischen dem, was wir meist im Außen festhalten, harmonisieren oder verändern wollen und dem, was in Wahrheit in uns drinnen ist wird irgendwann so groß, dass unsere Kraft versiegt.

 

So viel Last auf unseren Schultern, so viel Kraft und so wenig Ergebnis. Das erleben wir manchmal. Verletzlichkeit ist oft nicht erlaubt. Wenn wir einsehen, dass wir eigentlich nicht mehr können, werden wir aber verletzlich und wirken schwach. Und schwach oder verletzlich sein, wollen wir nicht so gerne. Doch genau hier liegt der Schlüssel.

 

Nur wenn wir Verletzlichkeit beginnen, anzunehmen, bietet uns das eine riesige Chance im Leben. Denn dann öffnen wir unser Herz.

Die oft schwierigste Aufgabe für uns ist, uns selbst einzugestehen, dass wir unser Leben meistens gar nicht steuern können. Wir wollen etwas, aber es erfüllt sich nicht. Dann ist da vielleicht innere Leere, ein Gefühl von Hoffnungslosigkeit oder Traurigkeit. Sich genau in solchen Momenten anzunehmen und zu umarmen, ist ein mächtiger Schlüssel für unser Leben. Da zu sein für sich ist ein Geschenk, das man sich selbst geben kann. Auch wenn es sonst vielleicht niemand tut.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

​Ich unterstütze dich deine eigene Herzensweisheit zu finden und zu leben. Wenn du dich dir selbst und deinen Gefühlen öffnest, löst du dich immer mehr aus deinem Verstand und das bringt dir Entlastung, die du brauchst, um neue Kraft zu schöpfen.

Komm jederzeit für ein Erstgespräch vorbei. Ich freue mich auf dich! 

​© 2019 Veritat e.U. Simon Rivière

Veritat e.U. Lebensberatung Wien