Der Sprung vom Kopf ins Bewusstsein

Alle Ängste und Emotionen kommen aus dem Kopf. Jedes Konzept, das wir über uns haben, jede Meinung und jeder Umgang mit uns selbst, entstehen an diesem Ort. Eines Tages lösen sich diese Elemente wieder auf. Alle Ängste und Emotionen, alle Konzepte und unsere Lebensgeschichte lösen sich auf, wenn sich der Kopf auflöst. Sie alle verdörren wie ein eingetrockneter Busch in der Wüste, der kein Wasser mehr findet.


Aber das, was ist, was war und immer bleiben wird, ist das Bewusstsein. Du bist das Bewusstsein, nicht dein Kopf. Dein Kopf ist im Bewusstsein. Nicht umgekehrt. In Wahrheit bist du unendlich, ausgedehnt und vollkommen. Wenn eines Tages dein Kopf, der zu dir gehört, verschwindet, bist du immer noch da. Du verschwindest nicht. Die Reise in die Vollkommenheit ist die Reise vom Kopf in das Bewusstsein. Es ist die Reise, die jeder von uns angetreten ist und jeder mit seinem Tempo und seinen Möglichkeiten durchwandert. Es ist die Reise zurück zur Erinnerung an den Ursprung. Du bist der Ursprung und gleichzeitig die Reise und das Ziel. Denn das Bewusstsein, das du in Wahrheit bist, ist Anfang und Ende. Norden und Süden. Osten und Westen. Einheit in dir. Bewusstsein, also du selbst, füllt jeden Zwischenraum und ist einfach da.

Bewusstsein ist Leben. Du bist Leben und Licht. Wo Licht ist, kann keine Dunkelheit sein. Dass in dir Dunkelheit ist, glaubst du nur dann, wenn du vergessen hast, wer du bist.


Aus dieser ausgedehnten Perspektive scheinen alle Emotionen, alle Probleme wie Spielzeugautos, die auf selbst gebastelten Straßen umher fahren und sich gegenseitig behindern. Aus dieser Perspektive ist es wie aus dem Fenster beim Start eines Flugzeuges nach unten zu blicken. Was dort unten ist, ist dort unten. Das bist nicht du. Wir schauen uns diese Landschaft an, unsere Landschaft in uns mit allen Geschichten in unserem Leben und sind gewiss, dass wir diese Dinge dort unten nicht sind, sondern sie nur wahrnehmen und beobachten. Du nimmst aus deinem Bewusstsein nur wahr. Deinen Körper, deine Probleme, deine Emotionen. Alles bewegt sich und alles verändert sich. Was in einer Sekunde so ist, ist in der nächsten Sekunde anders. Emotion ist Bewegung, die nie still steht. Gedanken sind Bewegung, die nie still stehen. Den einzigen Fehler, den man im Leben wirklich machen kann ist, sich mit dem Teil abzugeben und zu verbinden, der man gar nicht ist, nie war und nie sein wird. Die Landschaft dort unten. Der Kopf.


Findet man einmal diesen Zugang vom Kopf ins Bewusstsein, will man nie wieder zurück. Du bist so viel mehr als dein Alltag und das, was du glaubst zu sein. Aus dieser Perspektive entsteht Heilung, entstehen Antworten und Entspannung. Im Bewusstsein bist du zu Hause, weil es dein wahrer Kern ist. Im Bewusstsein braucht man keine Kontrolle mehr, weil die Führung, der man sich bewusst wird, um so viel größer, mächtiger und vorausschauender ist als man je geglaubt hat. Der Kopf bleibt weiterhin da, ist ein gutes Instrument und wichtig für den Alltag. Aber er hat die Führung nicht mehr im Leben, denn auch er weiß nun, wo er zu Hause ist und seinen Platz bekommen hat. Es ist der Sprung vom Kopf ins Bewusstsein hinein, der unser Leben nachhaltig berührt und heilt. Jeder hat dazu die Möglichkeit, der Weg ist frei und kann erfahren werden. Mit einer Entscheidung, Übung und Mut kann jeder das sein was er ist. Bewusst hier zu leben und zu wissen, dass man immer sein wird. Egal was kommen mag.

​© 2019 Veritat e.U. Simon Rivière

Veritat e.U. Lebensberatung Wien